Künstler

Die Künstler*innen bringen den Rhythmus zum Sommer in Wiesloch

X-Friends

Created with Sketch.

Am Donnerstag, 09. Juni, 18.30-20.30 Uhr auf dem Adenauerplatz

Foto: Christiane Landes


Der Grundstein der heutigen Besetzung der X-FRIENDS wurde 2008 gelegt. Josip „Gonzo“ Krolo hatte da schon einige Jahre seine Band unter dem Namen „Gonzo & Friends“ geführt und gleichzeitig bei anderen Projekten mit Harald Schneck, Fabian Michel und Stefan Breuer zusammengearbeitet. 2008 wurde die Besetzung ergänzt und veredelt durch den Geiger Christian Herzberger, die neue „Gonzo & Friends“- Band. Das Konzept bestand darin, Gonzos Lieblingssongs mit dem Instrumentarium Keyboard, Gitarre, Geige, Gesang, unterstützt durch ausgefeilten Chorgesang ein neues Gewand zu geben. Ungewöhnlich war außer der Geige, dass Harald Schneck an den Keyboards auch den Bass mit der linken Hand bediente. Ziel war es, die ursprünglich poppigen Originale sowohl in kleinen Lokalen als auch auf großen Bühnen mit höchster Dynamik und kraftvollstem Ausdruck zu komplett eigenen Versionen zu verdichten.  

 Als die X-FRIENDS führen wir das Lebenswerk Gonzos (am 03.05.2018 erlag Josip „Gonzo“ Krolo einem Herzinfarkt) weiter, ohne ihn und seinen unglaublichen Einfluss auf die Formation aus unseren musikalischen Herzen zu verlieren. Der neue Bandname steht nicht für eine Abkehr, sondern ist unsere Brücke zu alten Zeiten, unser Insiderwitz, wie wir viele mit Gonzo hatten. 

Ein Wahnsinns-Lineup  
 
Michael Breitschopf (Gitarre, Gesang) 
Harald Schneck (Keys, Bass, Gesang) 
Fabian Michael (Gitarre, Gesang) 
Stefan Breuer (Schlagzeug)  

 Manche von ihnen arbeiteten schon mit Größen wie Karel Gott, No Angels und The Busters zusammen. Die Jungs bringen uns dynamische und hochwertige Covermusik auf die Ohren.  

Stefan Zirkel & So!

Created with Sketch.

Am Dienstag, 14. Juni 18.30-20.30 Uhr im Gerbersruhpark

Stefan Zirkel & So! lassen ihr Publikum erinnern. Mit längst verschollen geglaubten Songs aus den letzten fünf Jahrzehnten, fühlt man sich in Zeiten zurückversetzt, als man noch ganze Alben angehört hat. Mit Charme verpackt in einer Art, wie man sie sonst nicht zu hören bekommt.  

Ganz nach dem Motto „Kennt jeder, spielt keiner!“, zählt Stefan Zirkel Hits von Coldplay, Genesis, a-ha, Mr. Mister uva. zu seinem Repertoire und kombiniert mit seiner Band gekonnt das Programm zusätzlich mit deutschsprachigen Eigenkompositionen. Emotionen, Erlebnisse und Erkenntnisse sind die Nahrung der Songs von Stefan Zirkel, in denen sich viele Zuhörer wiederfinden werden.  

Lineup:  
 
Stefan Zirkel - Gitarre, Lead-Gesang 
Matthias Stadter - Keyboard 
Axel Gerner - Perkussion 
Peter Kassner - Gitarre  

Die professionelle Band um Stefan Zirkel stand bereits mit national und internationalen Musikern und Bands wie Moses Pelham, Xavier Naidoo, Edo Zanki, Bobby Kimball (Toto), The Busters, Roman Lob (ESC), Rolf Stahlhofen uvm. auf der Bühne.  

Olli Roth

Created with Sketch.

Am Freitag, 28. Juni 18.30-20.30 Uhr im Gerbersruhpark

Sänger, Songschreiber, Gitarrist und Entertainer …und wohl das was man einen ”working musician” nennt. Bereits seit 1984 Profimusiker, in ungezählten Bands und Projekten stand er inzwischen mehr als 3000 mal live auf der Bühne! 

Die Kollegen sagen er wäre eine Mischung aus Meatloaf, Willy Deville und John Hiatt! Aufgewachsen mit der Musik der großen amerikanischen Songwriter und geprägt durch den Sound der Blues, Rock und Countrymusik fing er schon im Alter von 14 Jahren an selbst Songs zu schreiben. Fragt man ihn nach seinen musikalischen Einflüssen, nennt er Größen wie Daniel Lanois, Chris Whitley oder die Neville Brothers. In seinen eigenen Songs vermischt er gekonnt viele verschiedene Stilelemente zu einer für ihn typischen Version des wie er es nennt: ACOUSTICCOUNTRY- ROCKING-BLUES 

Die akustische oder elektrische Gitarre und natürlich seine herausragende Stimme sind ein absolutes Markenzeichen. Ob gefühlvolle Balladen, Uptemposongs oder auch mal stampfende Swampgrooves… Hauptsache es ist handgemachte Musik – ohne all zu viel produktionstechnischen Schnick-Schnack.  

”LET THE MUSIC DO THE TALKING!”  

Zelia Fonseca Band

Created with Sketch.

Am Freitag, 08. Juli , 19.30-21.30 Uhr in der evang. Kirche Baiertal

Zelia Fonseca & Jutta Gückel feat. Johannes Stange

 

Brasilianische Polyrhythmen treffen auf jazzige Trompetenlicks und poetische Geschichten über Kultur und Lebensfreude

 

Die brasilianische Gitarristin Zelia Fonseca schreibt und spielt interkulturelle Balladen und vereint in ihrer Musik den Rhythmus und die Leidenschaft des großen Südens mit tiefgründigen Erzählungen, ausgeklügelten Gitarrenmelodien und jazzigen Trompetenmelodien. 

Zelia tourte bereits ausgiebig durch Kanada, Asien, Brasilien und Europa, trat unter anderem mit Compay Segundo, John Mclaughlin, George Benson, Joe Zawinul, Maria Joao, Katharina Franck und vielen weiteren auf…

Nebenbei unterrichtet sie auch seit 2 Jahren Gitarre an der Musikschule Horrenberg-Dielheim.

 

Gemeinsam mit Jutta Glückel formte sie 2019 ein Duo-Projekt. Jutta ist Dozentin für Gesang und Sängerin in diversen Bands (Camie, Mocábo, ten and one…) 

Ihre Stimme konnte man schon mit Xavier Naidoo, Jennifer Paige und Yvonne Betz auf der Bühne hören.

 

Begleitet werden die beiden von Johannes Stange mit jazzigen Trompeten Klängen, die garantiert eine Extraportion Gefühl miteinbringen. 

Auch er hat sein Talent zum Beruf gemacht und spielt unter anderem im Bundesjazzorchester. 

 

In Ihrem neuen Programm erzählen die drei Musiker von kulturellen Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Von Liebe und Freiheit, Sehnsüchte und Erwartungen…

Dabei bedienen sie sich einer breiten Palette von Sprachen und Rhythmen und tauchen tief in die Musik ein. 

Dieses Trio verspricht nicht weniger als außergewöhnliche Musik mit Gänsehautfaktor …

Schlagabänd

Created with Sketch.

Am Dienstag, 12. August , 18.30-20.30 Uhr im Gerbersruhpark

Die Schlagabänd lebt und probt seit Januar 2016 unter dem Dach der Musikschule Horrenberg-Dielheim, musste aber wie fast alles andere auch in Corona-Zeiten pausieren. Daher freuen wir uns ganz besonders, Ihnen ein Konzert mit der Schlagabänd präsentieren zu können.  

Freuen Sie sich mit uns auf Songs von Drafi Deutscher, Reinhard Mey, Boney M und vielen anderen. Diese Truppe hat sich längst als fester Bestandteil der Musikschule etabliert an dem auch die Lehrer Zelia Fonseca, Angela Frontera, Alex Strobel und der Leiter der Musikschule, Hansjörg Widmer, mitwirken. Die Musizierenden selbst arbeiten tagsüber z.B. in der Kurpfalzwerkstatt Wiesloch, sind Schüler, oder studieren.  

Wir freuen uns, dass eine Abordnung der Schlagabänd bei der Kulturbühne 2022 

mit dabei ist und uns und Ihnen diesen Dienstagnachmittag mit Gassenhauern, dargeboten mit viel Schwung und Energie, verschönern wird. Die Band steht weiteren Mitmusikerinnen und -musiker immer noch offen! PS: Gesucht sind Menschen, die Lust haben sich auf ein musikalisches Abenteuer einzulassen – mit ungewöhnlicher Musik, ungewöhnlichen Mitmusikern und einer (hoffentlich) bunten und ungewöhnlichen Besetzung. Keine Altersbeschränkung, weder nach oben noch nach unten – jeder Mensch ist herzlich willkommen. 

Tine Groß & Relax

Created with Sketch.

Am Donnerstag, 14. Juli , 18.30-20.30 Uhr auf dem Adenauerplatz

Tine Gross ist Sängerin und Musiktherapeutin, neben ihren Solo-Auftritten, ist sie auch Teil des Kollegiums der Musikschule Horrenberg-Dielheim

 

Bei der Kulturbühne 2022 gibt sie ihr Talent zum Besten und stellt sich selbst auf die Bühne. Und das nicht zum ersten Mal: Ob als Bandsängerin im Rock und Popbereich, oder Musicaldarstellerin, als Solistin und Sängerin bei Hochzeiten und verschiedenen Anlässen, Tine Groß hat bereits einiges an Bühnenerfahrung gesammelt. 

 

Außerdem singt sie seit mehreren Jahren erfolgreich als Gesangssolistin bei der Stadtkapelle Wiesloch. 

Als gebürtige Wieslocherin passt sie perfekt zum Programm „So Klingt Wiesloch“. Unterstützt wird sie am Freitagabend von der Band „Relax“. 

 

Eine Stimme mit vielen Facetten, die man einfach mal gehört haben muss!

Moonlight Lounge

Created with Sketch.

Am Dienstag, 26. Juli, 18.30-20.30 Uhr im Gerbersruhpark

The piano-Sax-voice experience

Bekannte Charthits, Evergreens und Oldies werden von Paule Panther
Tasten-Carsten und Jochen Treu in loungiger Weise interpretiert.
Die Kombination aus Klavier, Saxophon und Gesang schafft es, ruhige Momente wie
"Halt mich" von Herbert Grönemeye  mit tanzbaren Uptempo-Nummern wie "Bakerstreet" von Gerry Rafferty zu vereinen und eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen.

Gänsehautmomente vereinen sich mit Mitsing,- und Mitklatschpassagen. Top Ten Hits
schütteln sich mit 60er Jahre Songs die Hände und die 80er und 90er erscheinen in neuem Gewand. Im Repertoire finden sich The Commodores, Curtis Stigers, Herbert Grönemeyer, Lionel Richie, Peter Maffay, Robbie Williams, Bill Withers, Elvis, Prince, Max Mutzke, Elton John, Bob Marley und viele weitere Künstler.
Mal poppig, mal getragen, mal englisch, mal deutsch, mal modern, mal groovig, mal ruhig und auch mal laut. Immer mit Spaß an der Sache. An ehrlicher, handgemachter purer Musik.

Martin „Paule Panther“ Paulus - Gesang
Carsten „Tasten-Carsten“ Weisbrod - Klavier, Gesang
Jochen Treu - Saxophon, Gesang

Paul Simpson Project

Created with Sketch.

Am Freitag, 29. Juli, 18.30-20.30 Uhr Uhr in der ev. Kirche Baiertal

Eine Stimme, eine Gitarre – sind die wesentlichen Soundelemente des beeindruckenden Duos.
Paul und Simpson verstehen es glanzvoll mit minimalistischer Besetzung ihre Eigenkompositionen und interessante Songinterpretationen aus den Bereichen Blues und Akustik-Folk/Rock einfühlsam und doch voller Dynamik zu präsentieren.
Jennifer Simpsons einmalige Stimme streichelt die Zuhörer seelenvoll sanft mit leisem Lächeln, um im nächsten Augenblick kraftvoll und mit dynamischer Intensität den Songs mit ihrer eigenständigen Kunstform Ausdruck zu verleihen.

Abwechselnd mit perkussiven Elementen, virtuos akzentuierten Gitarrenarrangements, groovigem Bassdrumsound und einer zweiten Gesangsstimme setzen sie Glanzlichter und vermitteln das Gefühl,
ein ganzes Orchester stehe auf der Bühne. Nach 20 Jahren und drei veröffentlichten Studioalben haben sich die Singer/Songwriter Bernd Paul und Jennifer Simpson zu einem außergewöhnlichen Ensemble entwickelt, das auf Bühnen elektrisiert und sein Publikum mit virtuosen Klangreisen begeistert.

Lovebirds

Created with Sketch.

Am Dienstag, 02. August um 18.30-20.30 Uhr Uhr im Gerbersruhpark

Chrissy und Fabian Michel – das sind die Lovebirds. 

Gemeinsam haben die beiden es sich zur Aufgabe gemacht, Country Songs in ihrem ganz eigenen Stil erklingen zu lassen.

Das Gitarren-Gesangs-Duo begeistert hierbei mit ihrem außergewöhnlichen, zweistimmigen Gesang und interpretiert sowohl Songs aus der Feder namhafter Singer-Songwriter der Country Szene als auch bekannte Popsongs in gefühlvollen Duetten. 

Authentische Musik, jenseits aller Cowboy-Klischees und geben ihren Interpretationen stets ihren eigenen Touch. 

 

Wer schon immer mal einen Abend in Nashville verbringen wollte, braucht sich kein Flugticket zu buchen, sondern einfach zu einem Konzert der Lovebirds zu kommen. 

Regional bekannt wurden die beiden Vollblutmusiker unter anderem durch ihre Zusammenarbeit mit Cool Breeze, The Playground Life Experience, Gonzo’s Friends (jetzt X-Friends) und Me and the Heat.

Fabians gekonntes Gitarrenspiel und die perfekt harmonierenden Stimmen lassen niemanden unberührt. 

 

Begleitet werden die Lovebirds dieses Mal vom Musiker Chris Herzberger, ein begnadeter Geiger, der auch die X-Friends auf der Bühne begleitet.

Cool Breeze

Created with Sketch.

Am Dienstag, 09. August , 18.30-20.30 Uhr im Gerbersruhpark

Wenn ein Song die Seele berührt, sich ein gutes Gefühl entfaltet, Erinnerungen geweckt werden und eine Gänsehaut sich einstellt, dann ist das... COOL BREEZE!   

COOL BREEZE, das sind Stefan Zirkel und Fabian Michel.  

Die beiden Vollblutmusiker zelebrieren seit über 25 Jahren eine akustische Zeitreise und sind weit über die Grenzen der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt. 50 Jahre Rock- und Popmusik mit Gitarre und Stimme in harmonischem Einklang. Im Gewand des unplugged Stils spielt COOL BREEZE, Songs von den größten Singer-Songwritern und Bands dieses Planeten. Hits von Simon & Garfunkel, The Beatles, The Eagles, Cat Stevens, Genesis, Eric Clapton, Garth Brooks, Bruce Springsteen, Robbie Williams, Del Amitri, James Taylor, The Bee Gees, CCR, Gotye, REM, Take That, George Ezra und vielen weiteren. 

Sven Wittman Trio

Created with Sketch.

Am Donnerstag, 25. August , 18.30-20.30 Uhr auf dem Adenauerplatz

Musik für’s Herz: Multi-Talent Sven Wittman begeistert mit Leidenschaft und Herzblut

 

Herzblut und Leidenschaft stecken in jedem einzelnen Song des weit über die Region hinaus bekannten Musikers Sven Wittmann. 

Seit über 30 Jahren ist er in vielen musikalischen Sparten unterwegs und hat eine wichtige Mission: er will der Zuhörerschaft das Herz öffnen für eigenes Liedgut und die Kreativität auf die regionalen und überregionalen Musikbühnen zurückholen.

 

Der Autodidakt ist als Gitarrist, Bassist, Sänger und Songschreiber unterwegs, und kam so schon mit vielen unterschiedlichen Musikern und Musikstilen in Kontakt. Unter anderem war er Mitglied im Kraichgau Rock Orchester, Cool Breeze, OTC und Tine Becker goes Acoustic. 


 Sven Wittmann ist charismatischer Sänger, filigraner Akustik und E-Gitarrist, dynamischer Bassist und Leiter der „Palyground Academy“ Musikschule. 

Kreatives Schaffen steht für den Ausnahmemusiker immer an erster Stelle. Deswegen hat er auch viele Jahre neben seinem eigenen Songwriting junge Künstler gefördert, ihnen eine Bühne gegeben, um ihre Kreativität einem größeren Publikum zu präsentieren. 

Er will Musik schaffen, die etwas zu sagen hat. Und dazu gehört nicht einfach nur viel Instrumentarium, sondern jede Menge Authentizität – und davon hat Sven Wittman genug. 



gefördert im Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.